Home / Über uns / Silmax: eine lange Geschichte

Unser Unternehmen hat eine lange Geschichte.

Die Morgendämmerung geht auf den Beginn des neunzehnten Jahrhunderts zurück, als Paul Alessio 1819 mit dem Eisen aus den Lanzo-Tälern gewonnen, seine erste Werkzeuge per Hand zu schmieden begann, dank der Hilfe der aus dem nahen Bach gerissenen Triebkraft.

Die kleine Werkstätte hieß damals, “L’Usine”.

  • 1955 wurde das Unternehmen von Mario Fumagalli übernommen und von seinem Sohn, dem Ingenieur Enrico Maria Fumagalli, geleitet, dank dessen das ruhmreichen “Usine”, die Firma Silmax wurde: aus einer bescheidenen Fabrik bis zu einer hochmodernen Aktiengesellschaft.
  • 1975 hat der Architekt Piero Pallavicini eine neue und moderne Produktionsstätte mit angrenzenden Bürogebäuden errichtet, schon damals mit der Absicht Umwelt und das Gebiet zu respektieren.
  • 1984 stellt ein der bedeutendsten Daten in der Unternehmensgeschichte. In diesem Jahr ist die Balzers Gruppe (heute Oerlikon Gruppe) geschafft worden, das erste “Joint Venture” in Europa um PVD-Werkzeuge zu recyceln. Das “Joint Venture” entwickelt sich schnell und wird sehr wichtig mit mehreren Beschichtungszentren auf dem italienischen Gebiet wie einem, das 1998 in Lanzo gebaut wurde, wo heute, ab 2013, die Firma Siltek, die Beschichtungsunternehmen der Silmax Gruppe
  • 1990 restaurierte Silmax das Gebäude des 18. Jahrhunderts und stellte auf den drei Stockwerken der “boita”, Drehmaschinen, Fräser und alte Utensilien. So ist das Wekzeugmuseum geboren, ein Museum mit starker historischer Wirkung, in so einer Umgebung und Atmosphäre vorgestellt, die den Besucher in den Arbeitsalltag des 19. Jahrhunderts zurückbringt.
  • 2005 ist ein weiteres wichtiges Datum für Silmax: Es ist 50 Jahre alt geworden. Ein bedeutendes Ziel, das das Unternehmen mit allen Menschen, Mitarbeitern, Kunden und Freunden, die es möglich gemacht haben feiern wollte.
  • In den Jahren 2012-2013 wurden die Handelsbüros in Indien, China und Deutschland eingeweiht, um ihre Präsenz im Ausland zu stärken und um nah dran den Kunden zu sein.

Heute läuft Silmax weiter mit seiner Geschichte und seiner Entwicklung, immer sehr vorsichtig die hohe Qualität der Produkten und die Zufriedenheit der Kunden zu behalten.

Paul Alessio, verwendet das Eisen aus den Lanzo Täler und fängt an, seine erste Werkzeugen von Hand zu schmieden. Die neue, kleine Werkstätte heißt "L'Usine". Nach fünfzig Jahre, G.B. Savant kauft "L'Usine", um eine organisierte Werkzeugproduktion zu beginnen.

Der Usine wird zum modernen SILMAX S.p.a.

Die neue Anlage Silmax 2 ist geboren.

Ing Enrico M. Fumagalli, dank seines Engagements für das Unternehmen und das Gebiet, erhält die Ehre von Ehrenbürger von Lanzo Torinese.

Das Jahr 2005 hat eine sehr wichtige Etappe fuer Silmax dargestellt: 1955 gegründet, ist die Firma 50 Jahre alt geworden.

Neues PVD Beschichtungszentrum und neue Abteilung Walter